9K2B9718
IMG_1500
_18-19-sechs-schaufelsimulatoren...-leicht+
9K2B9713
9K2B9705
9K2B9701
9K2B9707
9K2B9695
web_idea-fixa-boeschenstein-02
web_idea-fixa-boeschenstein-01
IMG_1520

Sandra Boeschenstein

*1967 Zürich, CH

Boeschenstein studierte Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Zürich bevor sie die Schule für Gestaltung und Kunst in Bern absolvierte. Boeschenstein ist nicht nur eine brillante Zeichnerin, sie stösst mit jeder ihrer Darstellung die Türe zum Rand der Wahr- nehmung des Betrachters auf und öffnet unter scharfsinnigem Einsatz der Sprache weiten Raum für Fragen zum Unerklärbaren. Boeschenstein ist in mehreren privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten und hatte unzählige Einzel- und Gruppenausstellungen. 

Stipendien

2014/15 Künstlerhaus Bethanien, Berlin

2014 Hans Platschek Preis für Kunst und Schrift, Jurorin Ulrike Groos

2012 Förderpreis von Kanton und Stadt Schaffhausen

2010 Atelierstipendium der ZF Kunststiftung in Friedrichshafen

2008/09 Atelierstipendium Paris des Kantons Zürich

2006/07 Atelierstipendium der Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Schöppingen

2005/06 Atelierstipendium Berlin der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr

2005 Atelierstipendium Berlin des Kantons Schaffhausen

2003/04 Atelierstipendium Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

 

Einzelausstellungen

2015 RESERVOIR FÜR KÜNFTIGEN HONIG, Galerie Idea Fixa, Basel. CH

          VIERZIG VERSUCHE MATERIE ZU SOUFFLIEREN, Künstlerhaus Bethanien, Berlin, D

2014 FANGTECHNIK FÜR UNSCHÄRFEN, ZiF Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld, D

          PREISTRÄGERAUSSTELLUNG HANS PLATSCHEK-PREIS, art Karlsruhe 2014, D

2013 TATEN AUS ANDEREM LICHT, Galerie Idea Fixa, Basel, CH

          IM EIGENSCHATTEN DER ERDE, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich

2011 DENKEN MIT SCHUBUMKEHR, Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart               

2010 ZEPPELIN MUSEUM, FRIEDRICHSHAFEN, Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart, D 

2009 WIE WEIT IST ES HINTER DEN AUGEN HELL, Aargauer Kunsthaus, Aarau, CH 

2006 Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH 

2004 MIKROSKOPIEREN IM DURCHZUG, Institut für moderne Kunst, Nürnberg, D

          Was SIND DEINE RESTE, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart, D 

2003 DAS MÖGLICHE IST DIE GESCHWINDIGKEIT DES WIRKLICHEN, Museum zu Allerheiligen / Kunstverein Schaffhausen, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH 

2001 EXPERIMENTE SIND ECHT, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2015 SILVER LININGS, Drawing Hub, Berlin

          APOKALYPSE, Rohkunstbau, Brandenburg

          SPACELINER, ARTER, Istanbul

2014 WELTENWÜRFE, Kunsthaus Grenchen

2013 SIX MEMOS FOR THE NEXT, Magazin 4, Bregenzer Kunstverein, A

          PLOP, Kunstverein Schaffhausen /Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen, CH

          LINIE 31, ZEICHNUNG DRAWING DESSIN, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

2012 ALPENREPUBLIK, Kunstraum Innsbruck, A

          ON PAPER, Galerie Bernhard Bischoff, Bern, CH

          “ACH” AUF PAPIER, Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart, D

2010  LEXIKON DER SPERRIGEN WÖRTER, mit Zeichnungen von S.Boeschenstein,

           AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE, Literaturhaus Stuttgart, D               

           DIE MAGIE DES ALLTÄGLICHEN, Kunst(Zeug)Haus, Rapperswil-Jona, CH

           DIE FABELHAFTE WELT DER ZEICHNUNG, Städtische Galerie Offenburg, D

2009 COMPILATION IV, Kunsthalle Düsseldorf Tirana International Contemporary Art Biennial, Albanien, AL

2008 WOLLUST, THE PRESENCE OF ABSENCE, columbus art foundation, Leipzig, D

2007 SCHWARZ AUF WEISS, Zeichnung in der Sammlung Bosshard, Alte Fabrik Rapperswil Jona, CH

          DESSINE-MOI UN MOUTON, Positionen zeitgenössischer Zeichnung, Kunstmuseum des Kantons Thurgau, CH

          ÜBERGANGSRÄUME – POTENTIAL SPACES, Württembergischer Kunstverein Stuttgart, D

2006 Ausstellung Swiss Art Awards, Basel, CH

2005 ART ist’s, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

2004 Werk- und Atelierstipendien der Stadt Zürich 2004, Helmhaus Zürich, CH

          IN ERSTER LINIE…, Kunsthalle Fridericianum, Kassel, D

          HER UND HIN, Galerie K&S, Berlin, D

          Die Singenkunst 2004, Städtisches Kunstmuseum Singen,

          HER UND HIN, PRESS TO EXIT Gallery, Pro Helvetia, Skopje,

2003 DISKRETE EINBRÜCHE IN MAUERN UND AUGEN, mit Nathalie Wolff, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart, D

          DINGE, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

          SINNE UND SINNLICHKEIT. Solitude im Collegium Hungaricum Berlin, D

2002 EINS NACH DEM ANDEREN, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

          ERNTE 2002, Museum zu Allerheiligen / Kunstverein Schaffhausen, CH

2001 Stand der Dinge, Projekt Hohlraum im Tigel, Zürich, CH

          ERNTE 2001, Museum zu Allerheiligen / Kunstverein Schaffhausen, CH

2000 Recherches, Hans Trudel-Haus Galerie und Stiftung, Baden, D

          ERNTE 2000, Museum zu Allerheiligen / Kunstverein Schaffhausen, CH

1999 kunstFABRIKaktion, Shedhalle, Zürich,CH

          DER GLETSCHERZUNGENKUSS, Sustenpass und Alpines Museum, Bern, CH

 

Performance

2002 hunderte verschieben das Vollbad, Bild-/ Tonprojekt mit Annette Schmucki, Komponistin,

          Uraufführung: Collegium Novum Zürich, Haus Konstruktiv, Zürich, CH

 

Publikationen

2015 Die ungelösten Kausalnähte tragen wir im Futter unserer Mäntel (dt./engl.),

          Künstlerhaus Bethanien

2010 Das Double der Ursache, ZF Kunsstiftung, Friedrichshafen

2009 Sandra Boeschenstein, sechs filmische Kapitel von Edith Jud (dt, /engl, ), Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

2004 Was sind deine Reste, Merz & Solitude, Stuttgart, D

2003 Das Mögliche ist die Geschwindigkeit des Wirklichen, Museum zu Allerheiligen / Kunstverein Schaffhausen, Galerie & Edition Marlene Frei, Zürich, CH

2000 Ereignisse, grössere und kleinere, Edition Eva Bechstein, Zürich, CH

 

Katalogbeteiligungen und Beiträge in Zeitschriften (Auswahl)

2015 Apokalypse, Rohkunstbau, Brandenburg

          Spaceliner, ARTER, Istanbul

2012 Alpenrepublik, Kunstraum Innsbruck

2010 Lexikon der sperrigen Wörter, mit Zeichnungen von S.Boeschenstein,

          Akademie Schloss Solitude, Merz & Solitude, Stuttgart

2009 Compilation IV, Kunsthalle Düsseldorf, DuMont,

2007/08 regelmässig zeichnerische Beiträge im Museion Journal, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen,

2007 dessine-moi un mouton, Positionen zeitgenössischer Zeichnung, Kunstmuseum des Kantons Thurgau, CH

2006 D magazine, Revolver – Archiv für aktuelle Kunst, Frankfurt a.M, D

2004 In erster Linie… 21 Künstlerinnen und das Medium Zeichnung, Kunsthalle Fridericianum, Kassel, D

2002 Blickverkehr, Entwürfe, Zeitschrift für Literatur, Nr. 29, Zürich, CH

 

Werke in öffentlichen Sammlungen

Aargauer Kunsthaus, Aarau, CH

Bank Julius Bär, Zürich, CH

Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen, CH

Sturzenegger-Stiftung, CH

Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen, CH

Kanton Zürich, CH

Stadt Zürich, CH

Fachstelle Kunstsammlung, CH

Zürcher Kantonalbank, CH

Die schweizerische Post, CH