'The best must come' by Domenico Billari

press to zoom
Gallery View
Gallery View

press to zoom
Social is the New Social
Social is the New Social

press to zoom

'The best must come' by Domenico Billari

press to zoom

THANK YOU AND GOODBYE

Fünf Jahre, 30 Ausstellungen und zahlreiche spannende und inspirierende Begegnungen und Freundschaften mit Künstlern, Sammlern sowie allerlei Interessierten und Unterstützern – eine Bilanz, die uns mit grosser Freude erfüllt, uns gleichzeitig aber auch aufzeigt, dass selbst mit dem grössten Enthusiasmus und Engagement der zur Weiterführung eines Projekts notwendige wirtschaftliche Erfolg nicht garantiert ist. Nach eingehender Auseinandersetzung mit der Frage nach einem zeitgemässen Galeriekonzept, das den heutigen und zukünftigen Anforderungen sämtlicher Beteiligten gerecht wird und entsprechender Evaluation, sind wir zum Schluss gelangt, dass  IDEA FIXA in ihrer heutigen Form nicht nachhaltig weiter bestehen kann. Schweren Herzens haben wir uns deshalb entschieden den Galeriebetrieb einzustellen.
 

Im Sommer 2012 eröffneten wir die Galerie IDEA FIXA an der Feldbergstrasse 38 mit einem übersichtlichen Künstlerprogramm und der Ambition vielversprechenden junge zeitgenössischen Künstlern eine Plattform zu geben. Der ersten Ausstellung ‘Ruins of Hypocrisis’ vom französischen Künstler Laurent Ajina sind in den letzten über 5 Jahren 30 Ausstellungsprojekte gefolgt – einige davon ausserhalb unserer Galerieräume z.B. in der Lagerhalle des Bahnhofs St. Johann oder im Chateau Papillon in St. Moritz. 
Trotz einer sehr breiten, treuen Besucherbasis und dem grossen Interesse an unseren an unseren Künstlerpositionen, sowie dem Aufbau eines umfassenden Beziehungsnetzes ist es uns nicht gelungen die Galerie als ein sich einigermassen selbsttragendes Projekt etablieren zu können. In dieser Konstellation wird es uns mittelfristig nicht mehr möglich sein unseren Künstlern gerecht zu werden.

In erster Linie möchten wir uns bei unseren Künstlern Flurina Badel & Jérémie Sarbach, Sandra Boeschenstein, Domenico Billari, Pola Dwurnik, Sophie Hammarström und Katharina von Dolffs für die aussergewöhnlich tolle, interessante und inspirierende Zusammenarbeit und ihr Vertrauen in uns bedanken.

In den vergangenen Jahren haben auch viele Projekte in Kooperationen mit externen Künstlern und Galerien stattgefunden, die unser Programm sehr bereichert haben. Auch ihnen ein herzliches Dankeschön. Einige dieser Projekte wären nicht zustande gekommen ohne die tatkräftige und treue Unterstützung unserer Mitarbeiter Felipe Schwager, der uns nun drei Jahre begleitete, Salomé Bessenich und Shana Grüninger.

Überdies ist es uns ein grosses Anliegen uns bei Euch, liebe Freunde und Kunden der Galerie IDEA FIXA für Eure regelmässigen Besuche und Eure Treue ganz herzlich zu bedanken. Wir möchten Euch wärmstens empfehlen den Schaffensweg, der von uns vertretenen Künstlern weiter zu verfolgen.

Ein grosser Dank gilt nicht zuletzt unseren Galeristen-Kollegen des Verein Basler Galerien, welche uns als jüngstes Mitglied von Beginn an vollständig integriert und sehr unterstützt haben.    

Die Wehmut ist da und eine gewisse Enttäuschung wohl ebenso; so fix unsere Idee aber auch sein mochte, sie bezog sich auf den Inhalt und nicht auf ihr äusseres Erscheinungsbild und so ist es nicht ausgeschlossen, dass sie zu gegebener Zeit in einem neuen Kleid wieder erscheinen mag.
 
Herzliche Grüsse,
 
Anina Michel und Reto Mettler